Frühjahrskonzert 2024

Am Samstag, 11. Mai fand das Frühjahrskonzert der Stadtkapelle in der Rottenburger Festhalle statt. 

Zu Beginn begrüßte unser Vorsitzender Stefan Ströbele das Publikum in der gut gefüllten Festhalle. Darunter auch Ehrengästen wie OB Stefan Neher, Diözesanadministrator Dr. Clemens Stroppel und einige unserer Ehrenmitglieder. 

Das Programm unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“ anlässlich des 750-jährigen Stadtjubiläums der Stadt Rottenburg wurde mit dem Stück „Music for a Festival“ von Philip Sparke eröffnet. Die feierlichen Melodien und prägnanten Rhythmen waren der perfekte Start in den Konzertabend. Das zweite Stück des Abends war „The Stone Guardians“ von Thomas Doss. Der Name des Komponisten Thomas Doss fällt häufiger, wenn man über die Geschichte der Stadtkapelle spricht. Er war es auch, der im Jahr 2021 das Stück „Hexentanz“ für die Stadtkapelle komponierte und darin das Motiv des Rottenburger Narrenmarschs symphonisch aufgearbeitet hat. Nach dem anspruchsvollen Werk „The Stone Guardians“ ging es dann in die Pause. Hier wurden wir und unser Publikum wieder bestens von unserem Wirtschaftsteam versorgt. 

Im Anschluss an die Pause gab es eine Überraschung für unser Publikum: Das Stück „Fanfare for the Common Man“, das von einer Blechbläserbesetzung aufgeführt wurde, stand nicht auf dem Programm und überzeugte umso mehr. Die Fanfare wurde im Jahre 1942 vom Komponisten Aaron Copland für die „Normalbürger“ veröffentlicht. Sie sind es schließlich, die eine Stadt ausmachen. Weiter ging es im Programm mit dem Marsch „Marchissimo“ von Philip Sparke. Das besondere an diesem Marsch war der Aufbau. Zu Beginn fing die große Trommel ganz allein an, nach und nach kamen immer mehr Instrumente hinzu bis dann schließlich nach rund 100 Takten das gesamte Orchester im Tutti spielte. Diesen Aufbau vom Kleinen bis zum Gesamten interpretierte unser Dirigent Andreas Lewedey symbolisch für eine Stadt mit allen einzelnen Bürgerinnen und Bürgern. Das nächste Stück war „Images of a City“ von Franco Cesarini. Die Emotionen einer Stadt wurden hierin auf unterschiedlichste Art und Weise dargestellt. Das letzte Stück im Programm war „The Wind in the Willows“ von Johan de Meji in abgewandelter Version mit Sprecher. Die Geschichte des Kinderbuchs, zusammengefasst vorgelesen von Dr. Clemens Stroppel, wurde von uns mit Ausschnitten des Werks musikalisch umrahmt.

Belohnt mit großem Applaus spielten wir natürlich noch eine Zugabe und anlässlich des Stadtjubiläums blieb da natürlich keine andere Wahl als der Marsch „Gruß aus Rottenburg“ von Karl Bengel. 

Vielen Dank an…

… unser Publikum für Ihr Kommen und Ihren Applaus.

… unseren Dirigenten Andreas Lewedey für die Probenarbeit und das großartige Programm.

… Dr. Clemens Stroppel für die Lesung. 

… unser Wirtschaftsteam und allen Helferinnen und Helfern.

… alle Musikerinnen und Musiker für euren motivierten Einsatz.


Aktuelles

Familienkonzert an Fronleichnam – ABGESAGT !
Aufgrund der schlechten Wetterprognose mussten wir unser Familienkonzert an Fronleichnam leider absagen. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber das Wetter ist leider gegen uns und bei Regen und Kälte wäre ein gemütlicher Nachmittag unter den Kastanien nicht möglich gewesen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und drücken die Daumen, dass wir nächstes Jahr wieder schönes Wetter haben.
Frühjahrskonzert 2024
Am Samstag, 11. Mai fand das Frühjahrskonzert der Stadtkapelle in der Rottenburger Festhalle statt.  Das anspruchsvolle Programm, anlässlich des 750-jährigen Jubiläums der Stadt Rottenburg, konnte unser Publikum überzeugen.
Hauptversammlung 2024
Am Sonntag, dem 14. April, begrüßte 1. Vorsitzender Stefan Ströbele zahlreiche Mitglieder der Stadtkapelle Rottenburg zur Jahreshauptversammlung im Bürgerwachheim Rottenburg.